• Teilnehmer:innen Business Manager:in, Executive MBA

Business Manager:in – Der Karrieresprung

  • Teilnehmer:innen Business Manager:in, Executive MBA

Mit der akademischen Ausbildung am WIFI sind Sie anderen einen gewaltigen Schritt voraus! Denn beim akademischen Lehrgang „Business Manager:in“ werden alle wichtigen Bereiche abgedeckt, die Sie als (künftige) Führungskraft betreffen.

Andreas hat den großen Sprung fast geschafft: Er ist im vierten und letzten Semester des akademischen Lehrgangs „Business Manager:in“ und besucht aktuell die letzten Kurseinheiten. Danach fehlen bis zum akademischen Grad nur mehr Masterarbeit und Abschlussprüfung.

Kein Zuckerschlecken

Der Weg dahin war kein leichter, denn die akademische Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Und Andreas hat sie neben seinem Vollzeitjob bewältigt. „Es war kein Zuckerschlecken, aber es war machbar“, sagt er. Seit drei Jahren arbeitet er in einer Führungsposition in der Metallindustrie. Warum er dann noch diese Ausbildung absolviert? Das begründet Andreas so: „Ich will mein in der Berufspraxis gesammeltes Wissen durch universitäres und wissenschaftliches Wissen ergänzen.“ Das ist mit dem Lehrgang „Business Manager:in“ allemal möglich!

Als Führungskraft wachsen

Mit dem Lehrgang holen sich Andreas und die anderen Kursteilnehmer:innen nicht nur theoretisches Wissen, das sie anschließend in ihrer Arbeit erproben können. Sie arbeiten an ihrer eigenen Persönlichkeit und entdecken, welche Potenziale in ihnen stecken. „Ich will persönlich und fachlich wachsen und meine Handlungskompetenzen als Führungskraft erhöhen“, so Andreas, der hochmotiviert seine letzten Einheiten durchläuft. Für den Lehrgang hat er sich entschieden, weil der WIFI-Kurs sehr umfangreich ist und viele Themenbereiche enthält. Er deckt viele verschiedene Gebiete ab und bietet ein Gesamtpaket, mit dem sich alle Herausforderungen einer Führungsposition meistern lassen.

Diversität bringt Absolvent:innen voran

Dass der Lehrgang sich nicht nur auf einzelne Themen konzentriert, sondern alles Wichtige abdeckt, ist für die Studierenden nur von Vorteil. Mit dem erlernten Wissen und den vielen praktischen Anwendungsbeispielen steht einem erfolgreichen Werdegang in einer Führungsposition nichts im Weg. Als wir Andreas fragen, an welche Einheit er sich besonders gerne zurückerinnert, erwidert er: „Es war kein Thema herausstechend, es ist wirklich die Summe der Lehrveranstaltungen und die unterschiedlichsten Inhalte gesamt. In den zwei Jahren lassen sich die Verflechtungen zwischen den Themen erkennen und am Schluss fügt sich alles zusammen. Das Gesamtpaket ist die größte Erkenntnis!“ Fazit: Mit der Diversität der Lehrveranstaltungen ist man bestens gerüstet für künftige berufliche Aufgaben.

Managementsimulation

Besonders gespannt ist Andreas auf die kommende Einheit: „Heute beginnt die Managementsimulation, die insgesamt drei Tage lang dauert. Es geht darum, das Gelernte der letzten 2 Jahre in einem großen Fallbeispiel zu vereinen.“ Die Teilnehmer:innen haben sich mit einem großen Skript auf diese spezielle Einheit vorbereitet und stehen schon in den Startlöchern. Denn als Führungskraft eines fiktiven Konzerns haben sie am Markt zu bestehen!

Der Lehrgang ist ein Entwicklungsprogramm

Gernot MödritscherAuch Gernot Mödritscher, der wissenschaftliche Leiter vom Exekutive MBA Business Manager:in, betont die Vielseitigkeit der Ausbildung: „Die Teilnehmer:innen kriegen von uns alles mit, was man wissen muss zu den Themen Strategie, Veränderungsmanagement, zu den Zahlen, zu Innovationsmanagement, Volkswirtschaft – also alles was man braucht, um eine Funktion inhaltlich gut ausfüllen zu können.“ Denn Führungskräfte sehen sich oft in Situationen, bedeutungsschwere Entscheidungen zu treffen. Da ist eine gute Vorbereitung essentiell.

Persönlichkeit unter die Lupe nehmen

Um eine Führungsposition einzunehmen, braucht es mehr an Kompetenz als bloßes inhaltliches Fachwissen. Auch der eigene Charakter sollte mit bestimmten Fähigkeiten ausgerüstet sein, wie etwa Gelassenheit in Ausnahmesituationen. Im WIFI wurden daher Formate entwickelt, mit denen Auszubildende unter anderem das Führen von Teams, Selbstführen und Führen von Organisationen genauer betrachten. „Man arbeitet stark mit sich selbst“, so Mödritscher.

Personal Leadership und Development

Das Format “Personal Leadership und Development” ist eines der Programme, die die Teilnehmer:innen im Zuge der Ausbildung absolvieren. Im Vordergrund stehen hierbei Haltung, Mindset und persönliche Kompetenz. Eine bekannte Weisheit von Peter Drucker hat den Anstoß zu diesem Format gegeben:

Nur wenige Führungskräfte sehen ein, dass sie letztendlich nur eine Person führen können und auch müssen. Und diese Person sind sie selbst.

Dieses Zitat wurde zum Anlass genommen, einen starken Fokus auf den Bereich der persönlichen Führung zu legen. Es geht um das WIE: Die Art, WIE gearbeitet und WIE die eigene Zeit gestaltet wird. Die Teilnehmer:innen definieren ein eigenes persönliches Entwicklungsziel und finden die eigenen persönlichen Potenziale. Mit dem Abschluss zum „Executive MBA” haben sie einen riesigen Sprung geschafft, der sie ein ganzes Stück weiter in ihrer beruflichen Karriere bringt!

Nehmen auch Sie Ihren nächsten Karrieresprung in Angriff – mit dem akademischen Lehrgang Business Manager:in, Executive MBA!