• TikTok als Marketingtool
TikTok als Marketingtool
  • TikTok als Marketingtool

TikTok wurde als die am schnellsten wachsende Social-Media-Plattform aller Zeiten bezeichnet und kam in den letzten drei Jahren in die engere Auswahl der weltweit am häufigsten heruntergeladenen Apps. Es sollte nicht überraschen, dass Vermarkter begonnen haben, das Potenzial der Plattform zu erkennen.

Doch wie genau funktioniert TikTok Marketing für Unternehmen und wie nutzt man es? Wir zeigen Ihnen nun wie Sie ihre eigene Tiktok Marketing Strategie umsetzen können.

1. Machen Sie sich mit der Plattform vertraut

Bevor Sie etwas posten, werden Sie Konsument:in von TikTok-Inhalten. Lernen Sie, die neuesten Trends und beliebten Videos zu erkennen, herauszufinden, welche dieser Videos den Test der Zeit bestehen und welche nicht, und lernen Sie, wie man sich in der App zurechtfindet. Auf diese Weise wirken Sie von Anfang an wie ein Profi und sind daher für Ihre Follower zuverlässiger, und der Übergang zur Nutzung der Plattform wird viel einfacher und nahtloser.

Wenn Sie mit diesem Schritt beginnen, erwägen Sie es, nicht nur Leute anzusehen, die dieselbe Zielgruppe haben wie Sie. Originalinhalte, die von Menschen und Unternehmen mit unterschiedlichem Hintergrund produziert wurden, zeigen Ihnen effektiver die verschiedenen Möglichkeiten, TikTok Marketing zu nutzen und mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten, und können sogar zu kreativen Ideen beitragen.

2. Prüfen Sie TikTok-Inhalte, die in Ihrem Bereich produziert werden

In diesem Schritt fangen Sie an, Ihre Suche und Recherche zu verfeinern und sich auf die Branchen und Nischen zu konzentrieren, in die Sie am besten passen. Wenn Sie wissen, wie TikTok funktioniert, wie Videos aussehen und wie man sie am besten einsetzt, können Sie gezielt nach Inhalten suchen, die mit Ihren eigenen übereinstimmen. Dazu gehören Marketingkampagnen Ihrer Konkurrent:innen, aber auch authentische Inhalte, die von TikToker:innen produziert wurden, die sich wirklich für Ihre Nische begeistern. Wenn Sie beispielsweise im Wellness-Bereich arbeiten, können Sie auch Marken für gesunde Lebensmittel und TikTok-Nutzer folgen, die einfach gerne einen gesunden Lebensstil führen und gerne darüber sprechen.

Indem Sie den spannenden Inhalten von Unternehmen und Einzelpersonen folgen, können Sie herausfinden, welche Arten von Inhalten in Ihrem speziellen Bereich am besten funktionieren. Für einige Bereiche ist eine Hashtag-Challenge enorm nützlich. In anderen Bereichen werden Millionen von Aufrufen nur durch Videos erzielt, die viele Anleitungen und Ratschläge enthalten.

3. Werbung und Erfolgsmessung

Sie sollten jetzt eine Vorstellung davon haben, welche Inhalte Sie veröffentlichen können, die für die Plattform „natürlich“ sind. Für welche Produkte werden Sie werben und wie werden Sie auf TikTok über diese sprechen? Werden Sie Anzeigen schalten? Kooperationen mit Influencern? Und woran werden Sie Ihren Erfolg messen? Die beiden Komponenten dieses Schritts können und sollten unterteilt werden.

Die erste: Was werden Sie bewerben? Selbst wenn Sie einen umfangreichen Katalog von Artikeln haben, müssen Sie festlegen, worauf Sie sich konzentrieren wollen. Sehen Sie sich dazu Ihre eigenen Social-Media-Kanäle und TikTok an, um eine gemeinsame Basis zu finden. Stellen Sie fest, ob es Gemeinsamkeiten zwischen den Inhalten, die Sie anderswo produzieren, und den beliebtesten Inhalten auf TikTok gibt. Daraus können Sie ableiten, welche Ihrer Produkte sich am ehesten in Ihren eigenen TikTok-Inhalten wiederfinden werden.

Die Erfolgsmessung ist eine ganz andere Sache, denn Sie müssen festlegen, welche Kennzahlen Sie verfolgen möchten und welchen Sie nicht viel Bedeutung beimessen. Für die einen sind Likes und Views die besten Messwerte, für die anderen ist das tatsächliche Engagement das Wichtigste. Legen Sie anhand Ihrer bisherigen Erfolge und Herausforderungen fest, welche Art von Ziel Sie verfolgen wollen, um weiterhin Inhalte zu entwickeln, die Ihre Marke oder Ihr Unternehmen so gut wie möglich fördern, ohne dabei übermäßig viel Geld, Zeit oder Arbeitskraft zu opfern.

4. Regelmäßig posten

Die Algorithmen der sozialen Medien belohnen Beständigkeit, also versuchen Sie, regelmäßig zu posten. Sie brauchen also eine Erfolgsbilanz, um Ihre Chancen auf einen Treffer zu erhöhen und um Daten zu erhalten, die Ihnen helfen, besser zu verstehen, was funktioniert und was nicht. Lassen Sie aber immer Raum zum Experimentieren und springen Sie auf den neuesten Trend auf, den Sie in Ihrem eigenen TikTok-Feed sehen. Das mag auf den ersten Blick wie ein Widerspruch in sich selbst erscheinen, aber mit einer geschickten Zeitplanung und Anpassungsfähigkeit ist es machbar. In einer Woche können Sie eine Reihe von Beiträgen für insgesamt 2/4 Tage planen, aber 2 dieser Tage für die neuesten Trendvideos offen lassen. In der nächsten Woche können Sie 3/4 Beiträge planen und nur 1 Tag frei lassen, um einen Trend aufzugreifen. Wenn Sie Ihren Planungsprozess auf diese Weise gestalten, können Sie sicherstellen, dass Sie regelmäßig Beiträge veröffentlichen, ohne auf die Trends zu verzichten, die ständig auf TikTok kursieren.

Wenn es Ihnen zu schwierig oder zu nervenaufreibend erscheint, jede Woche 1-2 Slots offen zu lassen, können Sie wiederkehrende Segmente erstellen, die Sie an Tagen einfügen können, an denen kein neuer Trend aufgetaucht ist oder die nicht ganz zum Ton und Stil Ihrer Marke passen. Ein Vorrat an zu veröffentlichenden Inhalten kann Ihnen helfen, den oben genannten Zeitplan einzuhalten, ohne dass Sie oder Ihr Managementteam in die Bredouille kommen, wenn es über einige Wochen hinweg keine überzeugenden Trends oder Stile gibt.

5. Verfolgen Sie Ihren Fortschritt

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Erfolge bemerken – und machen Sie mehr Inhalte wie diese! Sie können Ihre Fortschritte anhand der Metriken verfolgen, die Sie in den vorangegangenen Schritten entwickelt haben, oder Sie können Ihre Fortschritte anhand ganz anderer Metriken verfolgen, die sich auf bestimmte Arten von Posts und bestimmte Arten von Inhalten beziehen. In einigen Fällen wird eine Influencer-Marketing-Kampagne die meisten Aufrufe, Freigaben und das meiste Engagement bringen. In anderen Fällen werden Videos, die hinter die Kulissen blicken und informativ sind, viel Engagement bei Ihrem Publikum hervorrufen.

Behalten Sie alle Ihre Videos genau im Auge und erkennen Sie Trends, die sich durch alle Videos ziehen, um weiterhin Videos zu erstellen, die für mehr Engagement, mehr Aufrufe und mehr Follower sorgen. Dies ist je nach sozialer Plattform unterschiedlich. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich nicht auf relevante Hashtags, Stile oder Inhalte von anderen Plattformen verlassen, wenn Sie den Fortschritt verfolgen. Verfolgen Sie den Fortschritt nur auf TikTok, um die Inhaltstypen zu identifizieren, die dauerhaft gut abschneiden.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, möchten wir Ihnen unseren Kurs „TikTok fürs Business“ empfehlen. Hier lernen Sie die Spielregeln und Funktionen von TikTok kennen, erhalten Infos zum Algorithmus und zum Nutzerverhalten und können sich wertvolle Tipps für die Videoproduktion auf TikTok holen.

Titelbild: Prostock-studio/stock.adobe.com