• Konrad Forsttechnik WIFI Firmen-Intern-Training

Kein Weg zu steil – Konrad Forsttechnik & WIFI Kärnten

  • Konrad Forsttechnik WIFI Firmen-Intern-Training

Die langjährige Zusammenarbeit der Konrad Forsttechnik GmbH und des WIFI Kärnten bringt jährlich bis zu zehn Lehrlingen beim Firmen-Intern-Training das Schweißen bei. Dabei wird abseits der technischen Fertigkeiten aber noch einiges mehr an die Jugendlichen vermittelt. Betriebsleiter Christian Ratheiser hat uns ein paar Einblicke in die Kooperation gegeben und mit uns über die größten Vorteile dieser Zusammenarbeit gesprochen.

Die Firmen-Intern-Trainings des WIFI Kärnten sorgen für eine gelungene Partnerschaft von heimischen Betrieben mit Kärntens größtem Ausbildungsnetzwerk. Auch der Unterkärntner Innovationsbetrieb, die Konrad Forsttechnik GmbH, setzt seit Jahren auf die erfahrenen und bestens qualifizierten TrainerInnen des WIFI Kärnten, um seinen Lehrlingen in Sachen Schweißtechnik eine solide Basis für ihr weiteres Berufsleben zu ermöglichen. Gerade in der Arbeit mit noch so jungen Erwachsenen bedarf es bei der Vermittlung von Fertigkeiten etwas Fingerspitzengefühl und einer Extraportion Begeisterungsfähigkeit sowie Empathie, um nebst dem Schweißen auch noch andere wertvolle Eigenschaften mitzugeben.

Kurse nach Maß

Die Lehrlinge starten bereits im zweiten Lehrjahr mit dem auf die besonderen Anforderungen des Unternehmens abgestimmten Schweißkurs, der insgesamt 60 Lehreinheiten, aufgeteilt auf mehrere Wochen, umfasst. Durch die Ausrichtung auf die individuellen Bedürfnisse für die späteren Berufe im Holzernte-Maschinenbau ist dieser Kurs ein echter Gewinn für alle Lehrlingssparten bei Konrad – egal ob Baumaschinentechnik, Elektrotechnik, Metallbau- und Blechtechnik, Zerspanungstechnik oder Betriebslogistik. Gerade der meistausgebildete Lehrberuf des Baumaschinentechnikers sieht im eigentlichen Ausbildungsplan keinen Schweißkurs vor, „in der Praxis lebt jeder Baumaschinentechniker vom Vorteil, professionell eine Rahmenreparatur beim Prozessorkopf selbst durchführen zu können.“, so Christian Ratheiser im Gespräch. „Mit dem WIFI Kärnten haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der auf unsere Bedürfnisse eingeht und einen Kurs entwickelt, der unseren Lehrlingen nicht nur Spaß macht, sondern sie auch zu den Besten ihrer Branche macht.“

Mehr als ein Training

Für die Konrad Forsttechnik spielen zudem adäquate Umgangsformen der Auszubildenden eine große Rolle. So werden neue Lehrlinge stark nach ihren sozialen Skills und ihrer Lernbereitschaft hin geprüft. Eigeninitiative, Engagement und Durchhaltevermögen sind Grundvoraussetzungen, um im Team dieses Lavanttaler Wirtschaftsmotors aufgenommen zu werden. Durch das beeindruckende Wachstum und den Ruf als Top-Ausbildungsbetrieb in der Branche, kann die Konrad Forsttechnik GmbH jährlich so sechs bis zehn der besten jungen Talente mit ins Team holen und ausbilden.

Mit dem Kursleiter und „Juwel“ Anton Paulitsch wird den Jugendlichen mehr vermittelt als rein die Fähigkeit zu schweißen. „Herr Paulitsch beherrscht nicht nur das Fach des Schweißens wie kein Zweiter, er begegnet unseren Lehrlingen auf Augenhöhe und vermittelt ihnen zusätzlich und fast unbemerkt Fähigkeiten wie Verlässlichkeit, Höflichkeit und Teamgeist – allesamt auch essenzielle Werte unseres Betriebs.“, so beschreibt Betriebsleiter Ratheiser die größten Vorteile dieser Zusammenarbeit.

Ideale Sparring Partner

Ein weiteres Geheimnis des Erfolgsrezeptes dieser Partnerschaft liegt wohl im regen Austausch der beiden Unternehmen. WIFI Trainer Paulitsch und Betriebsleiter Ratheiser stehen im engen Kontakt während der Kurse, um neue Innovationen in der Schweißtechnik, betriebliche Entwicklungen bei Konrad oder Besonderheiten vom Lehrlingsjahrgang zu besprechen. Diese permanente Abstimmung macht es möglich, aus diesem Firmen-Intern-Training eine sich ständig entwickelnde Ausbildung zu schaffen, die einerseits möglichst nah an den Jugendlichen dran ist, andererseits die Anforderungen der Firma Konrad bestens erfüllt.

Ohne Schweiß kein Preis

Am Ende jedes Lehrgangs wartet auf die Jugendlichen ihr TÜV-Zertifikat. Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten die Lehrlinge dieses Zertifikat, das sie zum Schweißen befähigt. Es kommt aber auch vor, dass ein Jugendlicher die Prüfung wiederholen muss, was für Ratheiser „die Ernsthaftigkeit und Qualität dieses Kurses nur weiter untermauert“. Spätestens nach Anlauf Nummer zwei genießen es aber alle Lehrlinge der Firma Konrad Forsttechnik GmbH, mit dieser Zusatzqualifikation bereits im zweiten Lehrjahr die erlernten Fähigkeiten im laufenden Betrieb miteinzubringen.

Lehre in Corona

Die behördlichen Einschränkungen und Verbote des Präsenzunterrichts treffen den Schweißkurs für die Lehrlinge zum Glück nicht. Und so konnten unter Einhaltung aller nötigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auch in den Jahren 2020 und 2021 die Lehrlinge im Rahmen des Firmen-Intern-Trainings zu Schweißtechnikern ausgebildet werden. Da es sich beim dem Schweißkurs ausschließlich um Praxiseinheiten samt Übungsanleitungen handelt, wäre eine Onlinelösung nicht umsetzbar.

Die Konrad Forsttechnik GmbH

Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Preitenegg in Unterkärnten liefert mit innovativen Ideen und maßgeschneiderten Produkten Lösungen für die moderne Holzernte an. Die Expertise in der Arbeit in extremen Steilhängen oder schwierigem Gelände machen die Firma weltweit zu einem der renommiertesten Zulieferbetriebe. Am Standort in Preitenegg, der in den letzten Jahren immer weiter expandiert und gerade den Spatenstich einer weiteren Produktionshalle feierte, sind rund 130 MitarbeiterInnen beschäftigt. 30 davon sind Lehrlinge.

Seit Anfang 2017 ist Christian Ratheiser als Betriebsleiter unter anderem für die Ausbildung der Lehrlinge verantwortlich. Bereits im Jahr 2014 berät der studierte Wirtschaftswissenschafter das Lavanttaler Unternehmen als externer Analyst und lernt so im Laufe der Jahre die internen Prozesse näher kennen, bis ihn Firmen-Chef Markus Konrad 2016 ganz an Bord holt.

Suchen Sie nach maßgeschneiderten Kursen für Ihr Unternehmen? Unsere Firmenkundenbetreuer beraten Sie gerne:

Dr. Elisabeth Pitschko
Bezirke: K, KL, VK, WO
elisabeth.pitschko@wifikaernten.at
T 05 9434-914

 

Mag. David Zwattendorfer
Bezirke: FE, HE, SP, SV, VI, VL
david.zwattendorfer@wifikaernten.at
T 05 9434-954

 

 

Beitragsbild: ©Konrad Forsttechnik GmbH