Werden Sie fit fürs Lernen

Berge von Büchern und Skripten stapeln sich auf dem Schreibtisch. Bei der Masse an Lernstoff bricht einem der Angstschweiß aus. Um in der Informationsflut nicht vollständig zu versinken, sollten Sie sich schnellst möglich eine Lernstrategie zurechtlegen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und wie Sie effektiver lernen!

Mit mehr Energie erfolgreich durchstarten

Der Arbeitsplatz ist perfekt eingerichtet, der Zeitplan steht und die Motivation ist hoch? Dann ran an den Lernstoff! Nur wie? Am besten mit genügend Abwechslung, Schlaf, Sauerstoff, Wasser und vielem mehr.
Für ein effektives Lernen ist es wichtig, dass dem Körper ein Rhythmus zugestanden wird, das heißt, dass regelmäßig und ausreichend geschlafen und gegessen wird. Hierbei sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten. Wenig Zucker, dafür Kohlenhydrate, die langfristig Energie geben, und viel Obst und Gemüse. Energydrinks und Kaffee gehören in dieser Zeit nicht auf den Ernährungsplan.
Vergessen Sie aber nicht zu trinken! Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, am besten in Form von Wasser, ungesüßten Tees oder Fruchtsaft mit Wasser, ist zu achten.
In der lang andauernden Lernzeit ist Bewegung unverzichtbar. Viel sitzen macht auf Dauer müde. Bewegung fördert die Durchblutung und Sauerstoffzufuhr. Deswegen ist sie zum Ausgleich wichtig.

Schaffen Sie sich Ihre optimale Lernatmosphäre

Wer kennt es nicht: Man hat sich endlich an den Schreibtisch gezwungen und angefangen zu lernen. Nach einiger Zeit ist man im Thema drin und dabei, die Aufgaben zu bearbeiten, doch dann vibriert das Handy. Vermutlich ist eine Nachricht gekommen. Man will sie natürlich lesen, aber man sollte doch lernen. Ach, ein kurzer Blick schadet ja nicht … Doch nach dem Blick auf das Handy ist man gar nicht mehr bei der Sache und es dauert über 20 Minuten, um sich wieder richtig konzentrieren zu können. So muss das aber nicht sein! Mit der richtigen Lernatmosphäre geraten Sie nie wieder in solche Situationen.
Schaffen Sie sich zu Beginn Platz auf Ihrem Schreibtisch. Gegenstände, die nicht gebraucht werden und nur im Weg sind, sollten weggepackt werden. Vor Ihnen sollten nur ein Heft, ein Buch und natürlich ein Federpennal liegen. So laufen Sie nicht Gefahr, etwas zu entdecken, was Sie ablenken könnte.
Die Lernzeit sollte ruhig und entspannt für Sie laufen. Deshalb vermeiden Sie unnötige Ablenkungen wie Musik, Fernseher oder Handy. Musik kann jedoch lernfördernd sein, wenn sie nicht allzu laut ist.

Die wichtigsten Punkte kompakt zusammengefasst

  • Halten Sie regelmäßige Pausen ein.
  • Essen und Trinken nicht vergessen.
  • Ausreichende Bewegung ist wichtig.
  • Entfernen Sie alle störenden Gegenstände.

Tipp:
Testen Sie in der WIFI-Lernstärkenanalyse, welcher Lerntyp Sie sind oder besuchen Sie unseren Gratis-Kurs „Lernen lernen“, um Ihr Lernen zu vereinfachen und zu beschleunigen.
Mehr zum Thema „Lernen“ lesen Sie auch in unserem Blogbeitrag „Lernen, aber richtig“.