• berufsbegleitend studieren

5 Fakten, warum ein berufsbegleitendes Studium ihre Karrierechancen erhöht

  • berufsbegleitend studieren

Sie haben noch große Pläne und möchten diese endlich verwirklichen? Nur leider stecken Sie auf Ihrer Karriereleiter fest, weil Ihnen der nötige Abschluss fehlt? Die gute Nachricht: Es ist nie zu spät, einen akademischen Abschluss nachzuholen!

Die universitären Lehrgänge im WIFI Kärnten ermöglichen es Ihnen, berufsbegleitend mit einem flexiblen Zeitmanagement zu studieren. Diese Form der Weiterbildung verschafft Ihnen einen großen Karriereboost, es sprechen aber noch viele weitere Gründe für das Studieren neben dem Job. Wir haben die fünf wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt.

1. Erhöhen Sie Ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt

Nicht immer ist es einem möglich, bei seinem aktuellen Arbeitsplatz eine höhere Stelle anzustreben – schon gar nicht ohne ein abgeschlossenes Studium. Wer sich im Job nicht weiterentwickelt, ist schnell weg vom Fenster oder kommt in seiner Karriere nicht weiter. Mit einem akademischen Titel in der Tasche schafft man sich eine bessere Ausgangsposition am Arbeitsmarkt. Am Anfang einer beruflichen Laufbahn ist einem das oft nicht bewusst, doch mit der Zeit ziehen die Kollegen an einem vorbei während man selbst am Stand bleibt – Akademiker werden eben doch noch für Führungspositionen bevorzugt.

2. Erlangen Sie mehr Fachwissen

Durch ein Studium können Sie neues Wissen erwerben, welches Sie produktiv im Unternehmen einsetzen können. Das neu erlernte Fachwissen kann dabei helfen Ihre Arbeitsergebnisse zu verbessern. Ihr vorhandenes praktisches Wissen wird durch fundierte Theorien und aktuelle Studien ergänzt oder gar neu strukturiert. Sie können außerdem den Gewinn für Ihr Unternehmen steigern. Wie das gehen soll? Ganz einfach: Führen Sie Musterbeispiele an wie „Eine gängige Arbeitsmethode hat sich als ineffektiv und veraltet herausgestellt und jene Methode erweist sich als besser“. Genau solche Ergebnisse können Sie direkt mit Ihrem Arbeitgeber teilen.

3. Praxisbezug zu Ihrem Arbeitsbereich

Berufsbegleitend Studieren ermöglicht Ihnen ganz einen Praxisbezug zu Ihrem Unternehmen herzustellen. Es gibt Probleme im Unternehmen oder Verbesserungsmöglichkeiten? Dann nichts wie ran! Setzen Sie sich damit in Ihrem Studium auseinander und arbeiten Sie Lösungswege heraus. Auf diese Weise profitiert das Unternehmen direkt von Ihrem akademischen Abschluss. Im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums kann man immer Bezüge zum Unternehmen herstellen, so kann man das Wissen gleich anwenden. Dies kann Ihnen auch während des Studiums helfen, motiviert zu bleiben.

4. Verbesserung von Soft-Skills

Studieren und nebenbei einen Vollzeitjob auszuüben ist kein Zuckerschlecken. Ein berufsbegleitendes Studium verlangt ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Belastbarkeit. Hier sind ein gutes Zeitmanagement und gute Selbstorganisation gefragt. Selbstorganisation ist gerade dann gefragt, wenn man Familie hat oder in privater Hinsicht nicht vollkommen frei und ungebunden ist. Genau das wird durch das berufsbegleitende Studium geschult. Das richtige Zeitmanagement und die perfekte Selbstorganisation helfen Ihnen auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Ihrem Arbeitgeber beweisen Sie daher unter anderem Ihr Organisationstalent sowie Disziplin, Stressresistenz und Ihre Fähigkeit im Zeitmanagement.

5. Erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk

Ab einem gewissen Punkt in einem Job ist ein gutes Netzwerk unumgänglich, um auf der Karriereleiter weiter hinauf zu klettern. Ein berufsbegleitendes Studium ist eine wahre Vermittlungsbörse für hochqualitative berufliche Kontakte. Durch den Austausch mit Dozenten oder Mitstudenten können neue Ideen und Projekte entstehen oder auch neue Kooperationen geschlossen werden. Neben Ihren Studienkollegen und Lektoren aus Wissenschaft und Wirtschaft ergeben diverse Projekte die Möglichkeit, um mit neuen Auftraggebern in Kontakt zu treten. Diese Kontakte können in Zukunft nur positiv für Sie und Ihr Unternehmen sein.

Sie haben Lust auf ein berufsbegleitendes Studium bekommen? Dann informieren Sie sich jetzt im WIFI Kärnten über die akademischen Ausbildungen und finden Sie den für Sie passenden Studiengang. Holen Sie sich jetzt Ihren Master in zwei bis fünf Semestern berufsbegleitend!