Corporate Blog – 6 Gründe, warum Unternehmen bloggen sollten

Denken Sie bei einem Blog an ein Unternehmen? Nein? Sollten Sie aber! Corporate Blogs sind mittlerweile grundlegender Bestandteil im Online-Marketing.

Ein Blog kann nicht nur von Privatpersonen, sondern genauso von einem Unternehmen betrieben werden und als Kommunikationsmittel durchaus Vorteile bringen. Sie können mit Ihrem Blog unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und geben Ihrem Unternehmen ein Gesicht. Denn Unternehmen die sich von Ihrer persönlichen Seite zeigen und offen kommunizieren, wirken sympathisch und kompetent.

Blogs kommunizieren auf Augenhöhe. Sie dienen der Wissensvermittlung und dem Informationsaustausch. Eine optimale Gelegenheit für Unternehmen, sich Abseits von Social Media und der eigenen Website einmal von einer anderen Seite zu präsentieren.

Erfahren Sie 6 Gründe, warum Sie für Ihr Unternehmen einen Blog starten sollten:

1. Neue Kunden auf sich aufmerksam machen

Auf der offiziellen Website präsentiert sich Ihr Unternehmen seriös, schließlich ist sie das Aushängeschild. Doch mit einem Blog zeigen Sie Ihr Unternehmen von einer anderen, persönlicheren Seite. Ein Blog wirkt einfach authentisch.

Zum einen ist die Themenwahl nicht begrenzt, zum anderen kann in einem freieren, ungezwungeneren Rahmen kommuniziert werden. Neben Ihrer Website können Sie auf dem Unternehmensblog Themen lockerer angehen. Der Fokus eines Corporate Blogs, liegt im inhaltlichen „Mehrwert“ der Beiträge.

Im Mittelpunkt steht nicht das Unternehmen, dafür ist die Website bereits zuständig. Besetzten Sie Ihren Blog mit Themen, die auch zu Ihrem Unternehmen passen und Ihre Zielgruppe interessieren könnten. Mit einem Blog können Sie unmittelbar mit Ihren Kunden interagieren und neue Besucher anziehen. Zeigen Sie mit Ihrem Blog die Seele des Unternehmens, geben Sie Einblicke in Ihre Vision oder zeigen Sie die Gesichter hinter den Kulissen.

2. Langfristige Marketing-Strategie

„Wer langfristig denkt, gewinnt“, heißt es so schön. Legen Sie Ihren Fokus auf langfristige Ziele. Ein Corporate Blog lässt sich zwar nicht so schnell einrichten, wie eine Social-Media-Seite, doch hat er viel mehr Potenzial. Denn einmal eingerichtet, besteht der Blog dauerhaft.

Mit regelmäßiger Content-Planung bleiben Sie stets relevant und positionieren sich in der Unternehmenswelt. Der Erfolg eines Blogs kann dauerhaft anhalten. Sie bauen sich eine gewisse Community auf und stärken damit Ihre Marke. Sehen Sie den Blog nicht als Pflicht an, sondern eher als abwechslungsreiche Spielwiese um sich facettenreich zu präsentieren.

3. Beste Art der Selbstdarstellung

Ein Blog ist das optimale Medium zur Selbstdarstellung. Das Image und die Reputation Ihres Unternehmens kann dadurch gesteigert werden. Sie zeigen sich nämlich authentisch und nahbarer. Der Blog ist nämlich weder ein Werbekanal noch ein Pressezentrum. Da die Themen durchaus variieren können, erzeugen Blogs eine große Reichweite und Sie bauen sich damit ein Markenimage auf.

Zudem strahlt ein Blog Individualität aus – ein ausschlaggebender Faktor für Erfolg. Indem Sie Ihrem Publikum einen Blick hinter die Kulissen gewähren, lernen Ihre potenziellen Kunden Sie als Unternehmen kennen. Sie schaffen damit Transparenz und Vertrauen.

4. Sie bestimmen den Inhalt

Die Kommunikation auf anderen Plattformen ist oft eingeschränkt. Ihre Außendarstellung hängt meistens von externen Kommunikationskanälen ab. Oftmals ist die Zeichenanzahl begrenzt oder die Blattlinie einer Zeitung lässt gewisse Beiträge nicht zu. Ein eigener Unternehmensblog macht unabhängig. Der inhaltliche Aspekt eines Blogs ist vielfältiger, persönlicher und dadurch authentischer als auf klassischen Kommunikationswegen.

Einen Blog können Sie mit Themen bespielen, die Sie anderswo nicht platzieren können und diese so der Öffentlichkeit verfügbar machen. Sie gestalten den Blog nach eigenen Vorstellungen und entscheiden worüber geschrieben wird. Lassen Sie Gastbeiträge von Mitarbeitern schreiben, zeigen Sie die positiven Erfahrungen Ihrer Kunden oder beitreiben Sie einen internen Mitarbeiterblog. Sie können eine Bandbreite an Themen behandeln, Ihnen sind keine Grenzen gesetzt!

5. Googles Liebling

Blogs sind perfekt für Suchmaschinen, denn Google bevorzugt aktuelle Inhalte. Ein Blog liefert genau diesen ständig aktuellen Content. In den sozialen Medien rücken neue Inhalte nach und der Algorithmus solcher Plattformen lässt sich nur schwer kontrollieren. So setzt sich beispielsweise der Facebook-Feed aus Interessen und dem Klickverhalten zusammen. Sie haben wenig Kontrollmöglichkeiten, da diese Plattformen entscheiden, welche Inhalte für User relevant sind und angezeigt werden.

Hingegen lassen sich Blogs ideal für Suchmaschinen, wie Google oder Bing, optimieren. Denn mit gutem SEO können Sie Ihren Blog im Ranking hochsteigen lassen. Und im Vergleich zu Social-Media-Plattformen lassen sich Ihre Besucherzahlen, Impressionen etc. mit Google Analytics genauer nachvollziehen.

Des Weiteren können Sie ganz einfach Ihre Produkte oder Ihre Website verlinken, was auf sozialen Medien nicht in dem Ausmaß möglich ist. Rückverlinkungen steigern nämlich Ihre Relevanz auf Google.

6. Dauerhaft verfügbar

In der Social-Media-Flut gehen Sie heutzutage schnell unter. Inhalte werden zwar gespeichert, aber durch den ständig aktualisierten Feed verlieren User den Überblick und Posts gehen gelegentlich verloren. Um in den sozialen Netzwerken erfolgreich zu sein, erfordert es Geduld und Glück.

Dagegen ist ein erfolgreicher Blog im Netz leichter aufzubauen, wenn Sie die Tricks kennen. Besonders durch sogenannten Evergreen-Content, allgemeine Themen die einen Mehrwert für die User haben, leitet der Blog dauerhaft Traffic auf Ihre Website. Somit bleiben Ihre Inhalte lesenswert und Ihr Unternehmen stets relevant.

Bloggen für Unternehmen ist zwar zeitintensiv, aber durchaus erfolgversprechend. In den letzten Jahren haben Corporate Blogs einen Aufstieg im Content-Marketing erlebt. Durch den regelmäßigen Inhalt, das breite Spektrum an Themen und die authentische Darbietung stehen Blogs hoch im Kurs. Denn Blogs sind zeitgenössisch, stehen für Individualität und Offenheit.

Haben auch Sie Lust bekommen einen Blog für Ihr Unternehmen zu starten? Oder sind Sie in einem Unternehmen tätig, das bereits einen Blog betreibt und diesen optimieren will? Im Crashkurs „Bloggen für Unternehmen“ erfahren Sie mehr über die Vorteile und optimale Umsetzung eines Corporate Blogs.

Weitere Kurse und Ausbildungen im Bereich Online Marketing finden Sie hier.