Wissen vermitteln via Live-Online-Training

Gute Nachrichten für alle, die in diesem Semester für die Lehrabschlussprüfung im Bereich Mechatronik büffeln. Dank des Online-Trainings des WIFI Kärntens wird eine Top-Vorbereitung weiterhin gewährleistet und das ortsunabhängig und ohne Zeitdruck.

Das virtuelle Klassenzimmer von Harald Biedermann ist von Montag bis Freitag gut besucht. Denn pünktlich um 8.15 Uhr beginnt sein Unterricht via Live-Online-Training und endet um 12.15 Uhr. Fast wie sonst auch. „Zurzeit biete ich das Intensiv-Training, also den Vorbereitungskurs für die Lehrabschlussprüfung in Mechatronik an. Vier Teilnehmer sind ständig online inklusive voller Kommunikationsfreiheit in Bild und Ton.“

Didaktisch ist er stets um einen sinnvollen Aufbau der zu lehrenden Inhalte bemüht: „Wir besprechen mechanische Systeme, Elektro und Antriebstechnik, Qualitätsmanagement, Steuerungs- und Sicherheitstechnik.“

Modern und virtuell

Sein virtuelles Klassenzimmer darf man sich aktuell so vorstellen: „Die Oberfläche des Live-Online-Tools sieht für Teilnehmer und Moderator fast gleich aus, wobei dem Moderator einige Features mehr zur Verfügung stehen. Virtuell kann man bis zu acht Teilnehmer sehen und hören, inklusive sich selbst. Nachrichten und Meinungen werden über die Chat-Funktion ähnlich wie bei Facebook in die Gruppe oder nur an den Trainer geschrieben. Der Chatroom wird noch von sinnvollen Emojis unterstützt, die sehr hilfreich sein können. Wenn man möchte, besteht die Möglichkeit, seine Webcam oder das Mikrofon des eigenen Computers durch den Moderator freischalten zu lassen.“

Genuss der Ortsunabhängigkeit

Eine Lernvariante mit Genuss der Ortsunabhängigkeit, wie Biedermann findet: „Man braucht sich keine Gedanken um Parkplatz, Wetter und Zeitdruck zu machen. Auf Dauer kann das Online-Training den Praxisunterricht aber nicht komplett ersetzen.“ Er stellt sich der Herausforderung jedoch mit Neugierde und Kreativität: „Handwerk bedeutet zwangsläufig nicht nur Praxis sondern auch Theorie und dies kann sehr gut über Live-Online-Trainings vermittelt werden. Hilfsmittel bietet das WIFI Kärnten dazu über die eigene Lernplattform, die von den Kunden gern in Anspruch genommen wird.“

Gute Hardware notwendig

Eine gute Hardware ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme: „Einige PCs älteren Semesters zeigten Schwächen in der Tonübertragung, deshalb ist ein funktionierendes Mikrofon sehr sinnvoll. Ein Headset stellt zwar nicht gerade die billigste Lösung dar, ist meiner Erfahrung nach aber die beste. Mein PC ist zwei Jahre alt, technisch am neuesten Stand upgedatet und macht bis jetzt keine Probleme mit Internetverbindung, Mikrofon oder Webcam.“ Das Live-Online-Training wird laut Biedermann am besten via Firefox oder Chrome Browser aufgemacht: „Handys bieten sich zwar auch an, sind aber sogar bei den Jugendlichen nicht die erste Wahl, zumal das Schreiben am PC einfacher ist und die zum Unterricht benötigten Programme nicht am Handy installiert sind.“

Hilfsmittel für die Zukunft

Dass solche Online-Trainings in einer Zukunft nach Corona Bestand haben können, davon ist Biedermann überzeugt: „Auf jeden Fall. Die Theorie kann damit sehr gut vermittelt werden. Die Tools entwickeln sich weiter, gerade jetzt in Zeiten von Corona noch schneller als gedacht und das ist gut so, denn die Praxis mit diesem Werkzeug wird zeigen, ob das transportierte Wissen bei den Kunden ankommt. So wie es jetzt aussieht, sind die Kunden über dieses Service sehr froh, da diverse Kurse nicht abgesagt wurden und so viele doch noch zu ihrem Kursabschluss kommen. Das Tool besticht mit seiner Einfachheit, seiner Prozesssicherheit und der Möglichkeit, verschiedene Lernunterlagen hochzuladen. Natürlich sind diverse Dinge noch ausbaufähig, doch nur durch den Umgang damit, kann man Verbesserungen vorschlagen.“

Der Link zum Online-Training selbst wird automatisch per E-Mail an die Trainer und Teilnehmer versendet: „Als Trainer betrete ich den Seminarraum ungefähr eine halbe Stunde früher, um das Tool mit meinen Unterlagen zu füllen. Es ist sehr wichtig, sich zeitgerecht auf den Unterricht vorzubereiten, um etwaige Störungen im System zu kompensieren. Sind alle Vorbereitungen getroffen, steht einer erfolgreichen Trainingseinheit nichts mehr im Wege.“ Und einem erfolgreichen Lehrabschluss ebenso wenig.

Unser aktuelles Online-Kursangebot finden Sie hier.