Oberste Prämisse: Das Wohlbefinden des Patienten

Eva Sommer nutzte für sich und ihre persönliche Weiterentwicklung das WIFI Kärnten. Die Ausbildung zur Ordinationsassistenz konnte ihren Wissendurst bestens stillen und die Jobaussichten optimal erhöhen.

Ein freundliches Lächeln, ein wacher Blick. So empfängt Eva Sommer die Patienten als Ordinationsassistentin: „Auf die Menschen zuzugehen und eine Beziehung aufzubauen – das ist das Spannende an meinem Beruf. Neben dem ganzen medizinischen Fachwissen natürlich, mit dem man täglich konfrontiert ist“, sagt Sommer. Sie ist eigentlich ausgebildete land- und forstwirtschaftliche Facharbeiterin. Aber nach einigen Jahren im landwirtschaftlichen Fachhandel wollte sie etwas Neues machen. „Ich wollte mehr Verantwortung übernehmen, mein Organisationstalent auch beruflich einsetzen und den medizinischen Bereich mit all seinen Facetten kennen lernen.“ Damit lag die Ausbildung zur Ordinationsassistentin auf der Hand.

Dafür kehrte Eva auch ihrer Wahlheimat Bad Aussee für die Zeit der Ausbildung den Rücken: Ein schwerer Schritt, da ihr Herz an Bad Aussee hängt und sie dort tief verwurzelt ist. „Das WIFI Kärnten hat aber für mich und meine Lebenssituation die beste Organisation und Planung geliefert.“ Vor allem der perfekte Mix aus praxisnaher Ausbildung und der Vermittlung des theoretischen Fachwissens begeisterten sie: „Damit wird man bestens für den Berufsalltag gewappnet.“ Auf spezielle Problem- und Fragestellungen wird dabei von den Trainern individuell eingegangen. Während der Ausbildung alles hinschmeißen wollte sie nie, „aber an den therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen hatte ich schon zu knabbern, bis die saßen“, erzählt die junge Frau schmunzelnd über die anstrengende Lernphase. Jede Minute hat sich mehr als gelohnt.

Es ist ein Wahnsinn, was wir in den acht Monaten gelernt haben.

Und davon profitiert sie gleich mehrfach: „Mit meinen Kurskolleginnen hat sich eine wertvolle Gemeinschaft und ein Zusammenhalt gebildet. Wir haben immer noch Kontakt“, schwärmt Eva. Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem WIFI Kärnten sammelte sie bereits bei der Ausbildung zur Officeassistentin, die sie kurz zuvor erfolgreich absolvierte. Mit ein Grund, die Ordinationsassistenzausbildung in Kärnten zu beginnen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Evas sonniges Gemüt kann auch im ärgsten Stress nicht getrübt werden – wobei sie mit dem Wort so gar nichts anfangen kann: „Stress ist so ein negatives Wort. Klar geht es manchmal turbulent zu. Ich sehe das als Herausforderung – alles ist machbar, wenn man die Ruhe und den Überblick bewahrt. Und wenn es mal etwas länger dauert, dürfen Charme und Schmäh natürlich nie zu kurz kommen“, so Sommer. Die oberste Prämisse in ihrer Arbeit ist das Wohlbefinden des Patienten.

Ich behandle die Patienten, wie ich auch gerne behandelt werden möchte!

Die beste Entspannung nach so einem herausfordernden Tag findet sie in der Natur mit ihrem Hund, Labradormischling Cindy. Was sie von ihrer Ausbildung im WIFI mitnimmt: „Bereits kleine Veränderungen können eine große Auswirkung haben. Und der ganzheitliche Aspekt der Ausbildung hat meinen Blick auf die einzelnen Abläufe geprägt und erweitert“, sagt Eva.

Weiterbildung geht weiter

Nach ihrer Praktikumszeit bei einer praktischen Ärztin hat Eva schon wieder ihr Wissensdrang gepackt: „Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin und das macht wirklich sehr viel Spaß“, sagt die dynamische Frau. Für die Zukunft wünscht sie sich eine tolle Arbeitsstelle, wo sie das Gelernte bestens umsetzen kann. Denn das Heimweh nach Bad Aussee war dann doch etwas stärker und Eva will zukünftig mit ihrer Ausbildung in der Steiermark durchstarten. Mit ihrem sonnigen Gemüt wird auch das eine Leichtigkeit für die junge Frau.

Steckbrief:

Geboren in Oberösterreich kam Eva Sommer mit drei Jahren nach Kärnten. Nach Absolvierung ihrer Schulzeit arbeitete die ausgebildete land- und forstwirtschaftliche Facharbeiterin in einem landwirtschaftlichen Fachhandel. Bereits beim WIFI-Kurs Office Management baute sie ihr Organisationstalent aus. Nun sollten Organisation und medizinisches Interesse Hand in Hand gehen. Die achtmonatige Ausbildung zur Ordinationsassistentin war nur ein medizinischer Zwischenschritt. Derzeit absolviert die Wahl-Bad-Ausseerin eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin. Ihre Zukunft sieht sie eindeutig im medizinischen Bereich, wobei sie einer eigenen Landwirtschaft auch nicht abgeneigt wäre. Neben der Natur, dem Wandern und dem Schifahren ist Eva Sommers große Liebe ihre Labradormischlingshündin Cindy.