Die Psychologie des Online-Erfolgs

Er ist Psychologe und war jüngster Unteroffizier des Österreichischen Bundesheers. Nach Stationen in den Online-Marketing-Abteilungen namhafter Unternehmen und Agenturen optimiert Roland Scharf heute die Suchmaschinen-Strategien seiner eigenen Kunden. Wie er es außerdem schaffte, nach seinem ersten WIFI-Kurs gleich als Trainer angeworben zu werden, verrät er im Interview.

Roland Scharf brennt für alles, was er tut. Und das ist schon seit jeher viel. „So den klassischen Karriereweg hab ich wirklich nicht“, lacht der Online-Marketing-Spezialist, wenn er ganz selbstverständlich von seiner Unteroffizierslaufbahn, seiner nachgeholten Matura an der Militärakademie, seinem Psychologiestudium und seinen beruflichen Stationen im Online-Marketing erzählt. Im Gespräch zeigt sich aber schnell, dass hinter dem ungewöhnlichen Lebenslauf ein zielstrebiger Unternehmer steckt, der weiß, wie der Hase im Online-Markting läuft.

Vom „Habt Acht!“ zum Hörsaal

„Die Zeit beim Bundesheer war für mich als junger Mensch eine tolle Erfahrung. Ich wollte das aber nicht mein ganzes Leben lang machen“, sagt Roland Scharf über seinen ersten Beruf in Uniform. „Deshalb habe ich die Matura nachgeholt und aus einer Eingebung heraus Psychologie studiert.“ Da ihn das Berufsbild des Klinischen Psychologen aber nicht gereizt habe, suchte der gebürtige Wolfsberger nach neuen Herausforderungen. Fündig wurde er in der Online-Marketing-Branche. Anfangs habe er als Psychologe im Marketing noch oft für Stirnrunzeln gesorgt. „Im Online-Marketing stehen psychologische Aspekte wie die Aufmerksamkeit der User stark im Fokus und die Kombination von Kreativität und analytischem Denken liegt mir einfach“, erklärt Roland Scharf, der Vorbehalte schnell zerstreuen konnte. Für das Statistik-Know-how aus dem Psychologiestudium fand er bei einem großen Versandhandel mit Sitz in Salzburg ebenfalls ein perfektes Einsatzgebiet: Er begleitete als Online-Marketing-Controller und Webanalyst die Transformation vom Katalogversender zum Online-Händler. Mit so großem Erfolg, dass er bald von einer Agentur abgeworben wurde, bei der er renommierte Kunden wie die Tirol Werbung oder das Hotel & Spa Sonne am Klopeinersee betreute.

Rundumservice mit eigener Agentur

Roland Scharf blieb sich und seinem Mut zur Veränderung aber auch in dieser Karrierephase treu: „In einer einjährigen Bildungskarenz zog es meine Frau und mich zurück nach Kärnten und in mir reifte der Wunsch nach mehr Selbstständigkeit.“ Das eigene Unternehmen RS Marketing & Creation war die logische Konsequenz. „Kärnten hat in Bezug auf Suchmaschinenmarketing noch viel Potenzial. Der Bedarf nach professionellen Partnern in der Umsetzung ist groß und mit einem Budget von 800 bis 1.000 Euro im Monat kann man viel bewegen“, weiß Scharf, der einer der wenigen zertifizierten Kärntner Google Partner und Bing Ads Accredited Professionals ist. Seinem Ruf als Marketing-Alleskönner wird er auch mit seinem eigenen Unternehmen gerecht. So sorgt er nicht nur dafür, dass seine Kunden mit Suchmaschinen gefunden werden, sondern setzt sie als passionierter Fotograf auch in professionellen Fotoshootings in Szene. „Um meinen Kunden wirklich das volle Paket bieten zu können, habe ich 2016 den Diplomlehrgang für Grafikdesign besucht. Als sich herausgestellt hat, dass ich beruflich im Online-Marketing tätig bin, wurde mir die Leitung des Diplomlehrgangs für Online Marketing angeboten.“ Für Roland Scharf, der mit seinem Vortrag zur Macht von Google bereits durch den deutschsprachigen Raum tourte, eine willkommene neue Aufgabe.

Berufliches Neuland mit Perspektive

„In Kärnten werden Online-Marketing-Manager auf dem Arbeitsmarkt immer stärker nachgefragt. In meinen Lehrgängen im WIFI Kärnten gehe ich auf diesen Bedarf ein und gebe Wissen für die Berufspraxis weiter“, erklärt Scharf. Dieses Know-how würden sich zum einen Personen holen, die schon in der Branche tätig sind. Aber auch Studenten und Menschen in Phasen der beruflichen Umorientierung würden von den praxisnahen Inhalten, der modernen Infrastruktur und den anerkannten WIFI-Zertifikaten profitieren. Sein Tipp für angehende Online-Marketing-Experten: „Fachwissen, gepaart mit Offenheit, Mut und Flexibilität, ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Fotos: ©Roland Scharf